• Johanna Rossmanith

Lethargie vorbeugen oder überwinden und einfach machen?


Du bewegst dich zwischen Home Office Schreibtisch, Supermarkt und Bett hin und her? Zwischen Geduld & Zuversicht und Ungeduld & Frustration?


Hast du bereits eine Art ‚Stellwand‘ aufgebaut, um dir eine Arbeitsnische einzurichten? Jede Ecke deiner Wohnung blitzt, da du zwischen den anberaumten Zoom Meetings Bewegung brauchst und dein Heim zur Ablenkung auf Hochglanz polierst? Oder stapeln sich die Dinge, die getan werden müssten, nur fehlt die Kraft, dich neben der ‚normalen Arbeit‘ auch noch den unangenehmen ToDo‘s zu widmen? Fehlen dir strukturschaffende Ereignisse, auf die du dich freuen kannst und ertappst du dich dabei, nur noch in Erinnerungen zu baden und fast lethargisch auf eine ansatzweise ‚Normalität‘ zurückzublicken?

Was können wir tun, um mit gefühltem Stillstand umzugehen?

Im Grunde wissen wir nur zu genau, dass wir selbst ins Handeln kommen müssen, um etwas im Alltag zu verändern, etwaiger entstandener Lethargie entgegenzuwirken. Die Ruhe zu bewahren kann im Zusammenhang mit dem Wunsch nach Veränderung & Weiterentwicklung durchaus paradox anmuten. Doch kann Ungeduld dazu beitragen, dass wir uns gar nicht mehr bewegen und wie so viele auf Veränderung von außen hoffen und abwarten, im ‚infinity pool‘ der ewig gleichen Tagesabläufe ertrinken, ohne zu wissen, ob heute Montag oder Mittwoch ist, ohne große Hoffnung auf Besserung, voller Skepsis mit Blick auf die nächste ‚Welle‘…

Klarheit schafft Sicherheit.

Ein erster Schritt, der dich aus eingefahrenen Routinen, wiederkehrenden Tiefs oder immer größer werdenden Fragezeichen holen kann, ist Klarheit. Nicht selten bedingen diffuse Gefühlslagen und Gedanken ein Verharren im aktuellen, unbefriedigenden Zustand. An dieser Stelle ist es nicht unwesentlich unsere Gedanken zu strukturieren, den Dingen, die uns beschäftigen, nerven oder gar zermürben, einen Namen zu geben und uns zu fragen, was wir wollen und was uns gerade davon abhält, ins Handeln zu kommen.


Ein Auftakt kann hier Coaching sein, in dem zuallererst die Sachverhalte an- und vor allem einmal ausgesprochen werden. Als Coach agieren wir unvoreingenommen, wertungsfrei und hören zunächst einfach zu. Allein aktives Zuhören und gezieltes Fragestellen führen erfahrungsgemäß sehr schnell zu Klarheit und Struktur der eigenen Gedankengänge. Klarheit und Bewusstmachung über den Status Quo verhelfen im nächsten Schritt zur nötigen Sicherheit, ins Handeln zu kommen.

Einfachheit erleichtert den nächsten Schritt.

Wie bereits Einstein empfiehlt, sollte man „Dinge so einfach wie möglich halten, aber nicht einfacher“. Es ‚einfach machen‘ beinhaltet neben der offensichtlichen Komponente des ‚ins Handeln Kommens‘ gleichzeitig das Konzept der Einfachheit. Analysen und Ursachenerforschung sind zweifelsohne wichtig und richtig, vor allem, wenn sie zu Bewusstmachung und Verständnis beitragen und in klaren Handlungsempfehlungen münden. Paralyse durch Analyse ist jedoch ein weitverbreitetes, lähmendes Phänomen. Und was nützt es mir am Ende zu wissen, woher was kommt, wenn ich nicht weiß, was ich nun tun soll?

Als Coach sind wir genau dafür verantwortlich unsere Coachees zu entlasten und alles Gesagte in ‚einfache‘ und dennoch prägnante und treffsichere Themencluster zu gliedern. Struktur zu schaffen, die es dem Klienten ermöglicht, nach vorne zu blicken, neue Entwicklungsschritte zu erkennen, klarer zu sehen, was getan werden kann, um nicht im Pool der Ereignislosigkeit ‚unterzugehen‘.


Coaching, wie wir es gelernt haben und anbieten möchten, legt einen wesentlichen Fokus auf Zukunfts- & Ergebnisorientierung. Manchmal braucht’s den vermeintlichen Sprung ins kalte Wasser, denn erstmal drin, gewöhnen wir uns an die Temperatur, tauchen ein in neue Gewässer, schwimmen vielleicht einfach mal gegen den Strom.


Wenn du gerade überwiegend in Erinnerungen badest, statt neue Gewässer zu erforschen, du vor einer Entscheidung stehst, die du schon länger aufschiebst, dir dein Alltag zu wenig Struktur oder Abwechslung bietet, du zwingend neue Impulse benötigst oder dir einfach eine alternative Perspektive auf deine aktuelle Berufs- & Lebenssituation wünschst, melde dich gerne. Wir freuen uns darauf, gemeinsam einen Blick auf die Fragen zu werfen, die dich beschäftigen und stehen dir gerne mit einer kostenfreien und unverbindlichen Probesession zur Verfügung.

24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
KontaKt
  • LinkedIn - Schwarzer Kreis
  • LinkedIn - Weiß, Kreis,

Christoph

Mobil: +49 (0) 151 24 116 560​

Mail: christoph.cppt@gmail.com

Johanna

Mobil: +49 (0) 173 68 36 618

Mail: jorossmanith@gmail.com

München, Schwabing

© 2021 by Systemansatz | Coaching, Training & Beratung. München, Inc. All rights reserved.